Dahoam

Liebe Lecher, 

wir haben es tatsächlich geschafft! Hotel NEIN Danke!!!

Sowohl beim Bürgerbegehren als auch beim von der Gemeinde initiierten Ratsbegehren sagte eine deutliche Mehrheit der Lechbrucker Bürger NEIN zum Hotel.

Sagenhafte 76 % der Lechbrucker Bürger haben abgestimmt und so Ihre Meinung zum geplanten Hotelbau gezeigt. Diese enorm hohe Wahlbeteiligung zeigt auf, wie wichtig uns Lechern unser Dorf ist und es uns nicht egal ist, was damit passiert.

Wir hoffen nun, dass die Gemeinde den Wunsch der Mehrheit der Lechbrucker Bürger respektiert und die Planungen für ein Objekt dieser Art dauerhaft einstellt.

Für die Zukunft Lechbrucks wünschen wir uns, dass Projekte mit solch einer Tragweite für unseren Ort von Beginn an transparent und offensiv an uns Bürger kommuniziert werden.

Nachdem vom Gemeinderat der Beschluss zum Flächennutzungsplan und Bebauungsplan im Hinblick auf ein Hotel am oberen Lechsee aufgehoben wurde, ist das Ziel unserer Bürgerinitiative erreicht.  Aus diesem Grund lassen wir die Bürgerinitiative ruhen.

Das Förderkonto der BIL ist daher satzungsgemäß abgerechnet worden. Wir waren überwältigt, dass so viele Lecher uns nochmals unterstützt haben und wir unsere Auslagen aus der Bürgerinitiative im mittleren 4-stelligen Bereich komplett abdecken konnten! Und nicht nur das, es blieb sogar ein Überschuss! Diesen haben wir nun – so wie in unserer Satzung angegeben – je zur Hälfte dem Kindergarten und der Freiwilligen Feuerwehr Lechbruck gespendet. Wenngleich uns manch einer riet, einen eventuellen Überschuss besser noch zurückzuhalten, stehen wir selbstverständlich zu unserem Wort und freuen uns, dass wir dem Kindergarten und der Freiwilligen Feuerwehr jeweils 154,70 EUR übergeben konnten. Vielen Dank an alle Spender!